Montage und Betrieb pneum. Impulsklopfer Typ QJ

Damit der Rückstoß des Klopfers aufgefangen werden kann, muss er an einer größeren Masse (z.B. Maschinengestell, mit Beton ausgegossene Stahlprofile) gut verankert sein oder mit einer massiven Traverse über einer Trommel befestigt werden. Der pneum. Impulsklopfer wird nach Bild 3 montiert. Es ist darauf zu achten, dass der Abstand zur Abklopfstelle wie im Datenblatt angegeben eingehalten wird und dass die Entlüftungsbohrungen nach unten gerichtet sind. Dies verhindert das Eindringen von Staub, Feuchtigkeit und aggressive Dämpfen.

Bild 3

Die Druckluft 4-4,5 bar eingestellen, das entspricht 0,5 bar über dem Auslösedruck des pneum. Impulsklopfer ( nach Typ ca. 2,5 bis 3,5 bar ). Die Arbeitszeit wird länger als die Auslösezeit des Klopfers eingestellt ( ca. 3 bis 5 Sekunden ). Die Pausenzeit entsprechend dem Materialfluss wählen. Sie darf nicht zu kurz sein, damit der pneum. Impulsklopfer Zeit zum Entlüften ( Entlüftungszeit min 4 Sec ) hat und sollte möglichst lang sein um den Verschleiß und Druckluftverbrauch zu mindern.
Bei kurzen Schlagfolgen ist sicherzustellen, dass die Kolbenstange in Grundposition gelangt, bevor der nächste Schlag ausgelöst wird. Gegebenenfalls muss die Grundposition der Kolbenstange über einen geeigneten Endschalter sichergestellt werden. Ansonsten können erhebliche Schäden am Klopfer entstehen.

Einstellung der elektrischen Steuereinheit:
Während der Förderung aus Behältern werden Taktzeiten von 5 bis 20 Sekunden gewählt. Es darf nicht zu oft geklopft werden, da sich das Produkt sonst verdichtet. Kontinuierlich anfallendes Produkt wird regelmäßig mit Taktzeiten bis zu 30 Minuten abgeklopft. Zu dicke Produktschichten können sich lawinenartig lösen und den Auslauf verstopfen oder nachfolgenden Maschinen überlasten. Sind mehrere Klopfer montiert, so werden diese am besten nacheinander betätigt. Der Produktstrom und der Luftverbrauch werden dann gleichmäßiger. Für die elektrische Ansteuerung der pneum. Impulsklopfer können wir die erforderlichen Geräte liefern.

Vorschriften Unfallverhütung und Montage:
Der pneum. Impulsklopfer darf nur als Abklopf- und Austragshilfe an Silos, Behältern, usw. unter Beachtung der technischen Unterlagen und unter Einhaltung der angegebenen technischen Daten eingesetzt und betrieben werden.
Der Impulsklopfer darf zum Schutz von Personen und um Schäden des Klopfers zu vermeiden, nur aufgeschraubt betätigt werden. Bei fehlendem Anschlagpunkt für den Klopfer können erhebliche Schäden entstehen.
Die Montage, Wartung, Inbetriebnahme, der Betrieb und die Entsorgung der Geräte und des Zubehörs sind nur von dazu ausgebildetem Personal unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen und Unfallverhütungsvorschriften gestattet. Der Klopfer ist so zu montieren, zu sichern und zu kontrollieren, dass durch selbständiges Lösen von Schraubverbindungen, Reißen von Schweißnähten oder bei sonstigen Störungen keine Personen, Tiere, Produkte oder Sachen beschädigt oder verunreinigt werden können. Alle Schrauben und Muttern sind mit einem Drehmomentschlüssel vor der Inbetriebnahme und in regelmäßigen Abständen auf festen Sitz zu überprüfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close